Angekommen in der neuen Wohnung

Wir sind vorige Woche Sonntag mit der ersten großen Fuhre gesiedelt und eine weitere Fahrt steht uns morgen Samstag bevor.

Es war eine sehr ereignisreiche Woche und es geht auch noch etwas stressig weiter aber bald kehrt Ruhe ein.

Das Beitragsbild zeigt unseren neuen Ausblick aus dem Wohnzimmer bzw. dem Garten. Ich bin voller Dankbarkeit, dass sich der Traum vom Garten endlich verwirklicht hat. Gut- noch verdient er eine andere Bezeichnung, aber schon bald wird es wirklich ein schöner Garten werden.

Heute haben wir sogar einen Kindergarten für Leonid gefunden; dazu kommt aber ein eigenes Posting.

Es gab viel zu organisieren, zu planen – natürlich auch umzuplanen, weil wieder was Unvorhergesehenes passiert ist oder was nicht gepasst hat. Die Woche war recht vollgepackt.

Da mich langatmige Erzählungen bis ins kleinste Detail beim Lesen ermüden, erspare ich euch das und berichte in Kurzform 🙂

Montag morgen, die erste Nacht ist gut überstanden, es ist erstaunlich ruhig und wenn die Fenster geschlossen sind hört man nicht mal die Kirchenglocken.
Wenn dich dein Frühstück anlächelt, kann nix mehr schief gehen.
img_20190923_082659_629

Wir erkunden die Gegend:
img_20190924_125016_121

3 Kinderspielplätze in unmittelbarer Nähe, unser Favorit ist aber im Schlosspark.

Am Abend mussten wir schnell zu Ikea fahren, da der Karton mit dem Kochgeschirr noch in Rechnitz verweilt 😉

Dienstags wurden weitere Kartons ausgepackt und Leonid hat sich im Garten ausgetobt.

Das Adamah Mutter Kind Kistl wurde bestellt und ich freue mich auf frisches Biogemüse und viele wunderbare Gerichte.

Mittwoch hatten wir Besuch von Eva, die auch gleich Sachen für den Garten mitgebracht hat.

img_20190925_162411

Am Abend kamen Seppi und Andrea vorbei und es gab eine elektrische Heckenschere als Geschenk – ein wirklich super Geschenk, da der Garten unbedingt einen Feinschliff braucht 😉

Donnerstag kam morgens gleich um 7 Uhr die neue Waschmaschine geliefert. Die ersten Waschladungen wurden schon erledigt und die Trocknerfunktion aufgrund des morgendlichen Nieselregens draußen gleich genutzt.

Freitag, also heute gings wieder weiter: um 7:00 Uhr wurden die Matratzen geliefert fürs neue Familienbett, um 7:30 Uhr kam der Fliesenleger um die kaputte Fliese des Kollegen im Bad zu tauschen, 9:30 Uhr Kindergartenbesichtigung, 11 Uhr Installateur..

Die Tage sind derzeit vollgepackt aber sehr positiv.

Morgen geht es nochmal in die alte Wohnung, die restlichen Sachen packen und abends wieder mit dem Siedelbus retour zum Auspacken, danach wird die Wohnung in Rechnitz bald übergeben.

Ein bisschen wehmütig bin ich dennoch. Neue Wege heißt auch immer wieder etwas zurück lassen. So vermissen wir Natalja, Polina und Mascha und die Spielplatzrunden. Ganz arg vermisse ich meinen geliebten Joey, der sicher riesen Freude mit dem Garten hätte.

Alles andere wird sich weisen und es ist wie es ist, ALLES WIRD GUT, weil alles schon GUT ist 😉