Der Kindergarten und seine Nebenwirkungen :)

Ich gebe es zu, wir waren bisher echt verwöhnt und unser Leonid war noch nie wirklich krank. Sämtliche Impfungen & co haben wir ohne Fieber überstanden und es gab eigentlich keinen einzigen Tag in den letzten 2,5 Jahren wo das Kind wirklich krank und matt war.

GAB, denn nach nicht mal 2 Wochen Kindergarten war es nun soweit und die Herzen von Papa und Mama bluteten bei 39,9° C Fieber ordentlich.

Der Kindergarten in Kombination mit den kommenden Backenzähnen und dem Wetterumschwung hat das Ganze wohl noch etwas begünstigt. So lag der Sohnemann nun wirklich einen ganzen Tag komplett flach und hat durch geschlafen. Auch etwas, was wir so nicht kennen 🙂

So unkompliziert er im Alltag mit allen neuen Situationen umgeht, so kompliziert ist er was Schlafen oder Essen angeht!

Laut Ärzten sollte ein Kind in seinem Alter mindestens noch 12 Stunden schlafen. Jo ah eh 😉 Ihm reichen gerade mal 6 Stunden. Jetzt könnten natürlich wieder die Stimmen laut werden, von wegen der „muss“ aber. Nein der muss nicht. Ich kann mich auch nicht zum Schlafen zwingen. Nichts ist schlimmer für mich, als wie wenn ich weiß ich muss in 6 Stunden wieder aufstehen zb. Da ist an Schlaf gar nicht zu denken. Er wird für sich selbst sicher wissen, wann er müde ist oder er wird es herausfinden, ich bzw. sein Papa sind da um ihn damit zu begleiten. Ihn in sein Bett zu legen und 4 Std am Bett zu warten bis er einschläft ist für alle nur frustrierend.

Was den Kindergarten und das krank werden betrifft, hoffe ich mal, dass wir jetzt etwas verschont bleiben 🙂