Tag 5 im Selbstversuch

Zugegeben die Verlockung ist groß, aber noch widerstehe ich 🙂

Der Tag 5 begann mit Pancakes und selbstgemachten Apfelmus, das ich am Vortag verarbeitet habe. Ein Teil der Äpfel aus Papas Garten ging auch zu einem Biobauern in der Nähe der leckeren Saft daraus presste und auch hier gab es eine Kostprobe kostenlos für uns….

Und ganz ehrlich, egal ob naturtrüb und super bio ökö wunderfuzzi im Supermarkt, darauf gepfiffen… wenn man einmal einen Apfelsaft aus den eigenen Äpfeln getrunken hat, mag man die herkömmliche Variante gar nicht mehr probieren…

Während Leonid geschlafen hat, hab ich mal etwas für Katzenfreunde genäht..

IMG_20181023_125656_062

Weiterlesen

Advertisements

„Dreierlei“ Schultertuch

Ich hab es schon wieder getan 😉

Vor ein paar Wochen kam meine neue Anleitung zum Schultertuch Dreierlei online.

Es ist ein super schönes luftiges Schultertuch, das sich auch gut im Sommer an lauen Abenden tragen lässt.

Die Anleitung kann man auf

Crazy Patterns – Dreierlei oder mypatterns – Dreierlei

finden 🙂

5-IMG_20180617_112943

Weiterlesen

Was für ein Jahr ;)

2017 war für unsere ganze Familie ein sehr intensives Jahr, das Baby, der Umzug, Joey, die Selbständigkeit von Andrej und mit Ende November 2017 hab ich mich ebenfalls selbständig gemacht.

Ich habe schon immer gerne gehäkelt, gebastelt und gestrickt oder war einfach nur irgendwie kreativ, das ist wie eine Therapie für mich oder wie meditieren.

Seit Ende November gibt es nun funny hooks & happy crochets ganz offiziell.

funny hooks gibt es sowohl auf Facebook als auch auf Instagram und ich würde mich über ein paar „gefällt mir“ oder Followers freuen.

Siedelwahnsinn und Dankbarkeit

Wahnsinn trifft es ganz gut die Situation zu umschreiben mit einem fünf Wochen alten Baby zu siedeln.

Wir haben das Glück, dass Leonid wirklich ein Schatz ist und auch im ärgsten Chaos und Bohr- und Hämmerlärm gut schläft, dennoch würde ich das NIE NIE NIE wieder machen.

Umzugschaos

Weiterlesen

Wohnungssuche und damit verbundene Ausflüge..

Andrej arbeitet nunmehr selbständig von zu Hause aus. Da wir momentan in einer zwei Zimmer-Wohnung wohnen und sich bald weitere Veränderungen in der Familie einstellen werden, sind wir schön langsam auf der Suche nach einer Alternative. Die Mietpreise rund um Wien und das angrenzende Niederösterreich sind mittlerweile über 25 % gestiegen und etwas schönes und leistbares ist kaum zu finden. Speziell mir ist nämlich eine Freifläche, sei es Garten oder Balkon bzw. Terrasse sehr wichtig.

Ein Grund mehr weshalb wir auch etwas weiter weg im Grünen bzw. hügeligen Gegenden nach einem neuen Zuhause Ausschau halten.

Vor einigen Wochen zog es uns nach Reichenau an der Rax. Die Wohnung selbst ist es dann doch nicht geworden, aber die Gegend drum herum einfach ein Traum, aber seht selbst:

14-IMG_20161230_122754

Der Kurpark
04-IMG_20161230_122259

Natürlich war auch Joey mit von der Partie
03-IMG_20161230_122233

36-IMG_20161230_151839

32-IMG_20161230_151703

DAS wäre die Aussicht vom Balkon der in Frage kommenden Wohnung gewesen:
28-IMG_20161230_130350

Für mich als Bergliebhaberin und Wanderin natürlich ein Traum.

Nichts desto trotz war es ein wunderschöner Ausflug mit meinen Jungs und wer weiß wohin es uns verschlägt. Wir suchen in Ruhe weiter, das richtige Haus, die richtige Wohnung oder generell die richtige Wohnmöglichkeit für uns wird sich finden, wenn es an der Zeit ist.

Schnuffeltuch

Als kleines Mitbringsel für den süßen kleinen Sohn einer Freundin ist dieses Schnuffeltuch oder Schmusetuch entstanden.

Ohne großartige Vorlage einfach im Grannystyle gehäkelt und eine Maus mit lustigen Ohren dazu.

2-IMG_20170112_092107

1-IMG_20170112_092011

Schnell mal eine flotte Tasche genäht…

Schon seit längerem habe ich noch einige Stoffreste zu verwerten gehabt, ein Teil blieb vom Tapezieren der alten Eckbank über und der andere Stoffrest war noch von den Kirschkernkissen übrig geblieben.

Da ich nicht sooooooo der Handtaschentyp bin, habe ich mich entschlossen einen flotte schnelle Turnbeuteltasche zu nähen und das kam dabei raus 🙂

selfmade stuff

Der Schnitt ist wirklich einfach und ich habe hier ohne Vorlage gearbeitet.

Krautsalat

Ihr glaubt es kaum – aber auch diesmal hat es der Senior Boss wieder SEHR gut mit uns gemeint und hat gleich 3 Kohlköpfe besorgt- weil sie ja so günstig um im Angebot waren 😀
In diesem Fall war es Weißkohl der verarbeitet werden musste und während ein Großteil den Weg ins Gefrierfach fand um von Zeit zu Zeit unser Essen aufzupeppen wurde aus dem anderen Teil ganz simpel Krautsalat. Da wir die Mengen nicht an einem Tag verputzen können, kamen sie wieder portioniert ins Glas und ein Teil davon fand (natürlich auch schon fertig zubereitet) den Weg zum Senior zurück.

3-IMG_9846

Weiterlesen