Tag 3 im Selbstversuch

Ich bin noch Tag 3 schuldig, 🙂

Der gestrige Tag begann mit einer kleinen Mama/Auszeit für mich und einem wunderschönen Morgenlauf.

Schon am Rückweg vom Laufen hat es zugezogen und der Wind hat ordentlich aufgefrischt. Also ab nach Hause und einen frischen Kaffee getrunken. Da Andrej Leonid beaufsichtigt hat, kam er nicht wirklich dazu etwas zu trinken oder essen während ich laufen war.

Leonid kommt etwas nach mir was das Aufstehen und Aufwachen angeht. Augen auf und wir sind voll da. Andrej braucht hingegen mindestens eine Stunde.

Damit der arme Mann also nicht verhungert gab es falsche Eierspeis, bestehend aus Tofu den wir zerbröseln und dann in der Pfanne mit Öl anbraten, curcuma darüber und Salz und Pfeffer fertig.

Nachmittags gings dann in den Tierpark Herberstein mit einer alten Freundin und ihrem Sohn. Wir haben es geschafft wirklich die letzten Personen im Park zu sein. Sogar das Personal war schon weg als wir zum Ausgang kamen 😉

 

Wir waren erst gegen 19 Uhr zu Hause und so hat sich das Essen wiederholt. Es gab Kartoffeln in Spalten und Kürbis aus dem Ofen.

Ausgaben an Essen : Null

Werbeanzeigen

Maribor

Marta und Ilia, haben uns vor ein paar Wochen mitgeteilt, dass sie zur Hundeausstellung in Maribor gemeldet haben und sie uns gerne auf der Durchreise treffen würden. Schnell reifte dann der Plan unser Treffen gleich nach Maribor zu verlegen. So ergab es sich auch, dass sich meine Cousine und ihr Freund angeschlossen haben und wir einen wunderbaren Tag in Maribor verbrachten.

Maribor die Stadt an der Drau – wir haben uns verliebt!

Maribor ist eine Mischung aus alt und neu, sehr sauber, sehr gepflegt und die Grundstimmung war tiefenentspannt, Musik in den engen Gassen, überall Cafes und kleine gemütliche Pubs die zum verweilen einladen.

Zum Verweilen sind wir aber nicht viel gekommen 🙂 Vielmehr haben wir die Stadt erkundet und sind knapp über 20km marschiert.

Ich lass mal ein paar Fotos sprechen, da ich mich nicht wirklich entscheiden kann, was mir an Maribor am besten gefallen hat:

Wir sind direkt in den alten Stadteil Lent gefahren und haben dort die Autos direkt an der Drau geparkt.

Gleich neben dem Parkplatz stand der Wasserturm der nun eine Vinothek ist und allerlei Wasservögel anlockt 🙂

IMG_20180421_114057

Überquert man die Straße und geht durch eine kleine Gasse bergauf steht man auch schon in der Altstadt.

Die Mischung aus alt und neu war sehr faszinierend:
Beleuchtung:
IMG_20180421_115326

Franziskaner Kirche

IMG_20180421_115552

IMG_20180421_115615

IMG_20180421_115657

IMG_20180421_115736

Samstag ist auch in Maribor Flohmarkttag und es wurden viele „interessante“ Sachen angeboten, die ich hier gar nicht öffentlich zeigen kann :O

IMG_20180421_115827

innovativ
IMG_20180421_120723

und bunt

IMG_20180421_121711

IMG_20180421_121854

historisch
IMG_20180421_123157

Um der Mittagshitze etwas zu entgehen und auch um Leonid – unserem kleinen Weltenbummler etwas Ruhe zu gönnen haben wir den Stadtpark besucht.

Der Stadtpark von Maribor ist so atemberaubend schön

IMG_20180421_123913

IMG_20180421_125401

IMG_20180421_125927

Schildkröten,Karpfen und Goldfische, verteilt auf drei Teiche und untereinander
IMG_20180421_131742

zurück gings wieder in die Altstadt an der Vorderseite der Franziskaner Kirche vorbei
IMG_20180421_135715

und auch rein in die Kirche:
IMG_20180421_140200

IMG_20180421_140239

IMG_20180421_140324

der Kontrast von Kirche zu der überaus aktiven Sprayer-Szene, die allerdings im Vergleich zu Wien immer etwas auszusagen hatten, nicht einfach hingerotzt waren sondern wirklich schön anzusehen:

IMG_20180421_224755

Von der Altstadt hat es uns wieder an die Drau verschlagen um etwas den Schwänen zuzusehen ..
IMG_20180421_143021

danach haben wir die Brücke überquert um den Blick von der anderen Seite auf die Altstadt zu genießen:

IMG_20180421_164341

IMG_20180421_164712

Der Blick auf Lent:

IMG_20180421_165537

IMG_20180421_165639

Es war ein spontaner wunderschöner Trip nach Maribor mit toller Begleitung von Denise und Gerald und einem kurzen und wie immer angenehmen Treffen mit Marta, Ilia und den drei Whippetmädeln.

Und als Mama muss ich noch sagen, dass ich mehr als stolz auf unseren kleinen Weltenbummler bin. Der hat alles total entspannt und easy im Kinderwagen oder im Tragetuch genossen, war super gelaunt und einfach ein kleiner Sonnenschein wie immer.

Es war sicher nicht unser letzter Besuch in Maribor!

Frühlingsausflug- der See Teil 1

Am gestrigen Sonntag war es wiedermal traumhaft schön und da wir den Samstag aufgrund von Andrejs Jobs zu Hause verbracht haben, haben wir Joey geschnappt und fuhren ins schöne Burgenland. Diesmal nach Breitenbrunn an den Neusiedler See. 

Im Winter und Frühjahr sind die Hunde zwar nicht im Strandbad erlaubt, jedoch geduldet und Joey blieb natürlich an der Leine. Gott sei Dank ist er auch kein Wildpinkler-Rüde, der an allen möglichen und unmöglichen Stellen sein Beinchen heben muss, somit durfte er nach dem langen Spaziergang auch mit ans Wasser.

2017-03-12 Breitenbrunn

Weiterlesen

Kurpark Oberlaa

Heute sah es zuerst nicht wirklich nach schönem Wetter aus, aber nach einem heftigen Regen hat sich doch noch die Sonne gezeigt und wir haben uns kurzentschlossen aufgemacht den Kurpark Oberlaa das erste Mal zu besuchen.

Da wohne ich nun seit 17 Jahren in bzw. rund um Wien und habe dieses schöne Plätzchen erst heute erkundet mit meinen beiden Jungs. Die Autofahrt dauerte nicht mal 10 Minuten und hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Kurpark Oberlaa

Kurpark Oberlaa

Weiterlesen

Wohnungssuche und damit verbundene Ausflüge..

Andrej arbeitet nunmehr selbständig von zu Hause aus. Da wir momentan in einer zwei Zimmer-Wohnung wohnen und sich bald weitere Veränderungen in der Familie einstellen werden, sind wir schön langsam auf der Suche nach einer Alternative. Die Mietpreise rund um Wien und das angrenzende Niederösterreich sind mittlerweile über 25 % gestiegen und etwas schönes und leistbares ist kaum zu finden. Speziell mir ist nämlich eine Freifläche, sei es Garten oder Balkon bzw. Terrasse sehr wichtig.

Ein Grund mehr weshalb wir auch etwas weiter weg im Grünen bzw. hügeligen Gegenden nach einem neuen Zuhause Ausschau halten.

Vor einigen Wochen zog es uns nach Reichenau an der Rax. Die Wohnung selbst ist es dann doch nicht geworden, aber die Gegend drum herum einfach ein Traum, aber seht selbst:

14-IMG_20161230_122754

Der Kurpark
04-IMG_20161230_122259

Natürlich war auch Joey mit von der Partie
03-IMG_20161230_122233

36-IMG_20161230_151839

32-IMG_20161230_151703

DAS wäre die Aussicht vom Balkon der in Frage kommenden Wohnung gewesen:
28-IMG_20161230_130350

Für mich als Bergliebhaberin und Wanderin natürlich ein Traum.

Nichts desto trotz war es ein wunderschöner Ausflug mit meinen Jungs und wer weiß wohin es uns verschlägt. Wir suchen in Ruhe weiter, das richtige Haus, die richtige Wohnung oder generell die richtige Wohnmöglichkeit für uns wird sich finden, wenn es an der Zeit ist.

Laufen, Radeln & Schwimmen

Auch wenn wir nie Model-Figuren bekommen werden und auch nicht haben wollen, so sind wir dennoch sportlich unterwegs.
Eine Mischung aus Laufen, Radeln & Schwimmen gibt es sehr regelmäßig bei uns.

Ich bin ja mehr die Läuferin. Seit meinem Burnout vor vielen Jahren hab ich das Laufen für mich entdeckt. Laufen ist quasi meine Therapie geworden und so stehe ich regelmäßig früh auf, springe noch ohne Frühstück in die Laufschuhe und trabe los.

Jeden Tag neue Wege zu erlaufen oder zu entdecken gehört irgendwie zu meiner Laufphilosphie. Sicher habe ich auch hin und wieder die gleichen Strecken am Programm, aber ich versuche dennoch min. 2 mal die Woche unterschiedliche und neue Strecken zu erkunden.

IMG_20160703_135342

Laufen geht immer, bei jedem Wetter, am liebsten laufe ich natürlich bei kühlen Temperaturen oder bei Regen.

9.11.2015 morgenlauf

Mein Mann hingegen ist eher der Radler, setzt man ihn einmal aufs Rad strampelt er unermüdlich und fotografiert und filmt…

und auch hier gilt es, wir suchen immer neue Wege und Routen.

06-20160429_154250

Manchmal nehmen wir auch Joey mit, aber sooooooo begeistert ist er vom Radeln nicht wirklich 🙂

1-20160422_151153

Diese Woche fing zb. super gut an, denn wie könnte man einen Montag morgen besser beginnen als auf dem Rad neben dem Wasser. So radelten wir eine kleine 30km Runde schon bevor ich Arbeiten ging und hielten unsere Füße zur Abkühlung die Schwechat, wo wir auch gleich eine kleine Kneipp-Einlage machten.

IMG_20160704_190947

Heute Morgen waren wir wieder Radfahren, aber da es um 8 Uhr morgens schon eine Affenhitze hatte, blieben es heute nur 20km.

20160705_103109-COLLAGE

Dafür werden wir heute Abend nochmal schwimmen gehen….

Man könnte fast meinen, wir machen Triathlontraining lol

Was mein lieber Mann aber noch nicht weiß, spätestens übermorgen kommt ein Geschenk (für uns) an.

Zugegeben wir sind keine Schwerverdiener, das wollen wir auch gar nicht sein, wir sind zufrieden mit dem was wir haben und können auch damit umgehen, dass wir im Vergleich zu anderen nicht so viel haben.

Zu unserem einjährigen Hochzeitstag habe ich für meinen Mann aber ein besonderes Geschenk. Wie oben schon erwähnt, filmt und fotografiert er gerne während dem Radeln, deswegen wird am Donnerstag eine Action-Camera geliefert und er kann sich sowohl auf dem Rad austoben und die Camera auch zum Schwimmen mitnehmen, da diese bis 30m Tauchtiefe dicht bleibt.