Pesto-Blume

Sommerzeit ist Grillzeit und zu gegrilltem Gemüse passt auch wunderbar diese leckere Pesto-Blume

09-20150719_191634

Rezept:

Zutaten für einen Springformboden mit ca. 26cm Durchmesser:

500 g Mehl
1 Tl Agavensirup
2 Tl Trockcnhefe (am Besten ohne Emulgator)

knapp 300 ml Wasser, lauwarm
1 1/2 Tl Salz

Pesto je nach Lust und Laune
ca. 60 g Rucola/Bärlauch/Basilikum alles ist erlaubt 😉
getrocknete Tomaten
Walnüsse
Knoblauchzehen
4 El Olivenöl
ca. 1/2 Tl Salz

Zubereitung:

Im lauwarmen Wasser wird etwas Zucker und die Trockenhefe aufgelöst und ungefähr 10-15 Minuten stehen lassen, bis die aktivierte Hefe Blasen bildet.

Dem Mehl etwas Salz zugeben (eine gute Prise) und dann das Hefe-Wasser zufügen und alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder des Handmixers 2-3 Minuten kneten bis ein glatter, leicht klebriger Teig entstanden ist.

Abgedeckt an einem warmen Ort 45-60 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit das Pesto zubereiten. Hierfür den Rucola (oder eben Bärlauch, Basilikum oder was auch immer ihr wollt) klein schneiden bzw. hacken, Nüsse ebenfalls hacken; Knoblauch, getrocknete Tomaten (ebenfalls klein schneiden) und mit Öl vermengen (in dem Fall nicht pürieren, damit das Pesto nicht zu flüssig wird.

Den Boden einer Springform einfetten- dann Backpapier darauf legen.

In der Zwischenzeit sollte euer Hefeteig schon gut aufgegangen sein. Aus dem Teig ca. drei gleichgroße Teile schneiden. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche einen Teil des Teigs mit einem Nudelholz bearbeiten, sodass er in etwa die Größe des Springformbodens hat. Der Vorteil an dem Teig ist, dass man ihn gut ziehen kann.

Auf den Teig wird nun ca. die Hälfte des Pestos verteilt; dann kann auch schon der zweite Teil des Teigs bearbeitet werden. Dieser wird dann auf den ersten mit Pesto bestrichenen Teil gelegt und darauf kommt dann wieder Pesto. Danach mit dem dritten Teil des Teigs ebenso verfahren, dieser dient als Abschluss und wird nicht mehr mit Pesto bestrichen.

Mit einem Glas mit ca. 4 bis 5 cm Durchmesser in die Mitte des Teigdeckels leicht eindrücken, sodass man die Konturen sieht, dann mit einem sehr scharfen Messer die in ca 16 möglichst genau gleichgroße Teile teilen. Zunächst nur markieren, dann erst die Schichten durchschneiden. Hierbei aber immer nur bis zum Rand des Mittelkreises schneiden, so dass ihr am Ende in der Mitte einen kleinen Kreis habt, von dem die „Tortenstücke“ abgehen.

1-2015-07-19 pestoblume

Nun immer zwei nebeneinander liegende Stücke nehmen und jeweils zweimal nach außen drehen. Mit allen Tortenstücken so verfahren. Nun dieselben „Pärchen“ nehmen und nochmals eine halbe Umdrehung nach außen machen und dann die unteren Kanten zusammendrücken und die Enden rundlich formen. Auch mit allen Stücken so verfahren.

es sollte dann so ausschauen:

20150719_184027

Etwas Soja(Reis, Hafer, etc.)-sahne, Wasser, Zucker und Salz verquirlen und die Pestoblume großzügig damit einpinseln

Alles nochmal ca. 10-15 Minuten gehen lassen (nicht zu lange –  Sonst geht der Teig zuviel auf und es wird unhübsch und vor allem unförmig!).

Im vorgeheizten Backofen bei 190 °C Ober- und Unterhitze im unteren Drittel des Backofens ca. 25 Minuten backen lassen bis sie leicht gebräunt ist.

Advertisements

4 Gedanken zu “Pesto-Blume

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s